FAQ zur App

Antworten und Informationen rund um die App SUSTAYN

Du hast Fragen zu unserem Produkt? Wir geben dir die Antwort – vielleicht wirst du hier bereits fündig. Ansonsten freuen wir uns über den persönlichen Austausch.​

Was sind Unternehmensaktionen?

Unternehmensaktionen sind größere oder kleinere Investitionen und Projekte, die das Unternehmen nachhaltiger gestalten.

Das können zeitliche wie auch monetäre Investitionen sein, wie z.B. das Umstellen auf digitale Gehaltsabrechnungen, die Investition in moderner Heizkörper mit Smart Meter oder die Freistellung fürs Ehrenamt.

Jedes Unternehmen hat Optimierungspotentiale an denen gearbeitet werden kann, aber nicht alle Themen können gleichzeitig angegangen werden. Wichtig ist nur, dass die Mitarbeiter:innen die Investitionen mittragen und hinterher auch nutzen.
Denn nur durch die richtige Nutzung erzielt das Unternehmen am Ende die Einsparungen.

Also am Besten die Mitarbeiter:innen bei der Entscheidung, was als nächstes angegangen werden soll, direkt mitnehmen.

Denn wer seine eigene digitale Währung auf eine Unternehmensaktion eingezahlt hat, wird sich direkt damit identifizieren!

Wir bieten 100 Aktionen zur Adaption und direkter Einbindung in die App.

Welche Inhalte kommen von SUSTAYN und welche vom Unternehmen?

Wir liefern im Bereich Sammeln spielerische Wissensvermittlung u.a. durch Quizzes. Jede Woche liefern wir neue unterhaltsame Inhalte und erweitern den Bereich stetig. Du brauchst nichts zu tun.

Zudem bieten wir 12 Fokus-Themen mit Zielen und vorgefertigten Inhalten, welche leicht an das Unternehmen angepasst werden können.

Events und Benefits, an denen die Mitarbeiter:innen teilnehmen können, kommen von euch. 

Für den Bereich Einlösen bieten wir euch eine Liste von 100 Unternehmensaktionen an, mit Umsetzungsideen und Kosten-Nutzen-Check mit verschiedenen Aufwand und Wirkungsgrad. Aus diesem Pool könnt ihr euch bedienen, sie entsprechend anpassen oder ganz eigene Aktionen einpflegen. Das geht ganz easy!

Welche Themenbereiche werden bespielt?

In der App unterscheiden wir die Nachhaltigkeitsbereiche/Kategorien: Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft. Somit können wir alle relevanten Themen dort clustern.

Wir liefern Inhalte zu den Bereichen: CR, Büro (inkl. Energie, Heizen), Einkauf, Küche, Gebäude, Soziales und Mobilität.

Ist die App auf das Unternehmen anpassbar?

Natürlich! Jedes Unternehmen erhält einen eigenen Zugang und einen Admin-Bereich.

Wir liefern vorgefertigte Inhalte, jedoch können und sollen auch unternehmensindividuelle Inhalte dort eingespielt werden.

Wie sieht es mit dem Thema Datenschutz aus?

Datenschutz ist ein sehr wichtiges Thema. Wir hosten die App auf deutschen Servern, speichern nur die nötigsten Daten und sind mit unserem Datenschutzbeauftragten eng im Austausch. Eine AVV und Nachweise der Datenschutzrelevanten Prozesse liegen vor.

Green IT ist auch bei uns ein Thema: Schlankes coden, vermeiden von Datenmüll und IT Sicherheit haben Prio.

Ich möchte die App ausprobieren, geht das?

Du willst eine Demo-Version oder einen exklusiven Blick in die App? Dann melde dich gerne bei uns per Mail an info@sustayn.de oder telefonisch +49 156 78399269.

Wie lange dauert das Onbaording?

Wir halten die technische und inhaltliche Bereitstellung so kurz wie möglich. In einem Workshop zeigen wir dir die App, unsere Inhalte und den Admin-Bereich. Danach bist du an der Reihe die Inhalte entsprechend anzupassen.

Und dann kann es losgehen mit der Rollout-Kommunikation und App-Einführung. Hier unterstützen wir mit Kommunikationsideen und einem Mediakit.

Was kostet die App?

Wir erheben eine Implementierungsgebühr nach Aufwand und anschließenden Lizenzkosten pro Monat und Mitarbeiter. Sprich uns gerne für ein unverbindliches Angebot an unter hallo@sustayn.de oder telefonisch +49 201 89098740.

Welche Vorteile haben meine Mitarbeiter:innen?

Wissensaufbau, Handlungsmöglichkeiten und Empowerment!

Eine App in der deine Mitarbeiter:innen alle Möglichkeiten, Tipps und Infos finden, einen nachhaltigen Arbeitsplatz zu gestalten und dafür Mitbestimmung bei größeren Aktionen erhalten. Alle Mitarbeiter:innen erhalten somit Mitbestimmungsrechte durch kleinere Taten.

Denn: Über 70% der Deutschen sehen die Unternehmen in der Verantwortung das Thema Nachhaltigkeit zu lösen und richtig zu kommunizieren. Jedoch steigt bei jedem Einzelnen die Bereitschaft selber etwas dafür zu tun. Eine super Ausgangslage die App zu integrieren und beiden Anforderungen gerecht zu werden!

Welche Vorteile hat das Unternehmen?

Richtig Investieren, transparent kommunizieren und die Mitarbeiter:innen mitnehmen!

Das Unternehmen ist bereit Investitionen zu tätigen - step by step - alles auf einmal geht nie, jedoch werden Einsparungen oft erst durch die Nutzung der Investitionen erzielt. Auch treffen die Mitarbeiter:innen jeden Tag die Business-Entscheidungen, die durch nachhaltige Alternativen den Unterschied machen. Eine ganz schöne Herausforderung.

Also müssen alle Ebenen integriert werden und alle an einem Strang ziehen. Das geht super mit der Mechanik der SUSTAYN-App.

Wie wird die App eingeführt?

Die Einführung sowie die Nutzung der App sollte kommunikativ begleitet werden.
Das ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die Nutzung.

Wir entwickeln Rollout-Strategien, die wir gerne teilen und an das Unternehmen anpassen. Die Einführung der App wird auch im Onboarding-Prozess gemeinsam besprochen.

Eine App ist nur gut, wenn sie alle nutzen - Wie hoch ist das Engagement?

Unsere Hauptaufgabe sehen wir in der Begeisterung der Mitarbeiter:innen für das Thema Nachhaltigkeit. Dies ist eine große Aufgabe, die wir den Unternehmen abnehmen.

Um dies zu Erreichen haben wir viele Methodiken aus dem Gamification und der Verhaltenspsychologie in unser Produkt integriert. So spielen wir mehrere Kampagnen (Fokusthemen) pro Jahr, um die Mitarbeiter:innen immer wieder zu aktivieren.

Natürlich hängt die Engagementrate auch von vielen Erfolgsfaktoren im Unternehmen zusammen, wie das Einbinden von Multiplikatoren und relevanten Stakeholder, die vorherrschende Unternehmenskultur, gebotenen Unternehmensinhalte, die Kommunikation der Einführung und Nutzung und letztendlich die Akzeptanz des Managements und der Mitarbeiter:innen.

Unser Anliegen ist es die Erfolgsfaktoren von Beginn an optimal zu bedienen, damit eine hohe Nutzerzahl gegeben ist. Dies ist auch Teil des Onbaording. Der Rest liegt in eurer Hand.

Interesse geweckt?

Kontaktiere uns jetzt! Lass dir SUSTAYN in einem kurzen Video-Call vorstellen oder schicke uns bei Fragen oder persönlichen Anliegen eine Mail. Wir freuen uns über deine Anfrage.

Interesse geweckt?

Kontaktiere uns jetzt! Lass dir SUSTAYN in einem kurzen Video-Call vorstellen oder schicke uns bei Fragen oder persönlichen Anliegen eine Mail. Wir freuen uns über deine Anfrage.

FAQ für Mitarbeiter:innen

Hier bekommst du Antworten rund um allgemeine Mitarbeiter:innen-Fragen.

Ist SUSTAYN freiwillig?

SUSTAYN ist von unserer Seite auf jeden Fall freiwillig, wie hoch das Engagement ist hängt von dem Interesse der Mitarbeitenden und der Unternehmenskultur ab. Unsere Hauptbemühung ist es daher die Plattform für die Mitarbeitenden möglichst attraktiv zu gestalten, dass diese gerne freiwillig benutzt wird.

Unsere Mission ist es, wirksame und attraktive Nachhaltigkeit zu etablieren, um Unternehmen von innen heraus nachhaltig zu gestalten. Wir wollen die Mitarbeitenden mit spielerischen Elementen zu mehr Nachhaltigkeit im Unternehmen animieren.

Zusätzlich wollen wir mit der Sustayn Plattform den Mitarbeitenden ein Weg zu mehr Mitbestimmung und Partizipation für Unternehmensaktionen bieten.

Nachhaltigkeit, die Spaß macht!

Findet eine Überwachung von Verhalten oder Leistung der Nutzer:innen statt?

Nein! Die Daten der Mitarbeitenden sind auf individueller Basis nicht auswertbar und es gibt keinerlei Berichte runtergebrochen auf das Nutzerverhalten der Mitarbeitenden.

Die Mitarbeitenden haben die Möglichkeit sich einen Alias zu geben. Die Zuordnung vom Alias zur Email Adresse ist für den Managementbereich nicht zugänglich und daher ist keine Auswertung und Überwachung möglich. 

Die einzige Stelle, an der das Nachhaltigkeitsteam die Email-Adresse der Nutzenden sieht, ist die Anmeldung bei Events und Benefits , damit diese die Teilnehmer für die Organisation anschreiben können. Die Mitarbeitenden werden an den beiden Stellen in der App darüber informiert.

Um die Mitarbeitenden zur Nutzung der Plattform zu motivieren, gibt es eine Team-Challenge. Diese Team-Challenge beinhaltet auch ein Rangliste der Teams, damit diese untereinander in den Wettbewerb treten können. Auch an dieser Stelle wird in der Rangliste bewusst nur das Teamergebnis gewertet. Die Teilnahme an der Challenge ist freiwillig.

Bekomme ich nur Zugriff über ein eigenes Smartphone?

Nein! Wir haben sowohl eine Web-Version, als auch eine App-Version. Sollte der Mitarbeitende kein betriebliches Smartphone haben, kann die Web-Version benutzt werden. Somit können alle Mitarbeitenden SUSTAYN nutzen.

Sollte die App auf dem privaten Smartphone freiwillig genutzt werden, gibt es auch hier nur den Zugriff auf die Daten, die von den Mitarbeitenden erlaubt werden. Angefragt werden die Rechte zum Zugriff auf die Fotos, falls die Mitarbeitenden ein Foto in die App laden möchten z.B. zur Verwendung als Profilbild. Die generelle Nutzung der App ist auch bei Ablehnung der Anfrage möglich. 

Wo liegen meine gespeicherten Daten?

Die Daten werden ausschließlich in einem deutschen Rechenzentrum in der Region Frankfurt gespeichert, um unseren Kund:innen einen schnellen Zugriff auf die Daten zu ermöglichen. Dabei erfüllen wir im vollen Umfang das deutsche und europäische Recht zum Datenschutz. Hier sorgen strenge Sicherheitsmaßnahmen für den professionellen Schutz der Daten.

Mit allen Dienstleistern wurden Auftragsverarbeitungsverträge geschlossen, die von unserem externen Datenschutzbeauftragten bestätigt wurden. Unsere Software ist ausfallsicher, da sie zugleich auf mehrere Server und Rechenzentren in der Region Frankfurt zurückgreift. Die Mandantentrennung unserer Kund:innendaten geschieht über mehrstufige Berechtigungsrichtlinien.

Gibt es einen Schutz zu den personenbezogene Daten?

Der Schutz der personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig, hierbei achten wir darauf besonders sparsam mit den Daten umzugehen. Wir speichern nur die nötigsten Daten des Unternehmens sowie der Mitarbeitenden. 

Im Managementbereich sind die Daten nur kumuliert oder pseudonymisiert für das Nachhaltigkeitsteam einsehbar. Lediglich bei der Anmeldungen für Events oder Benefits sind die E-Mail-Adressen für das Nachhaltigkeitsteam einsehbar, damit diese die Teilnehmer für die Organisation anschreiben können. Die Mitarbeitenden werden an den beiden Stellen in der App darüber informiert.

Die Daten werden nur solange gespeichert, wie es der Betrieb- und der Speicherungsprozess erfordert. Durch unseren externen Datenschutzbeauftragten werden unsere Datenschutzprozesse und TOMs regelmäßig geprüft und bestätigt. 

Wo ist die Grenze zwischen Arbeit und Freizeit?

Da die App freiwillig ist, entscheidet der Mitarbeitende, wann und wo er die Sustayn Plattform nutzen möchte.  

Dazu kommt hier oft noch eine Regelung zu den Push-Nachrichten. Die Mitarbeitenden haben die Möglichkeit einzustellen, ob sie per Mail oder per Push-Nachrichten benachrichtigt werden wollen. Es können alle Benachrichtigungen abgeschaltet werden. 

Außerdem soll die App in der Arbeitszeit genutzt werden. Wir empfehlen unseren Kunden dies auch klar und deutlich zu kommunizieren.